Wir beraten Sie gerne!

Bahnflächenpool NRW

Im Auftaktgespräch klären wir gerne mit Ihnen, welche Flächenpotenziale auf ehemaligen Bahnflächen in Ihrer Kommune bestehen, erörtern mit Ihnen gesamthafte Flächenumgriffe, infrastrukturelle Möglichkeiten durch Fördermittel-Kombinationen (Städtebau/ Verkehr) und leiten auf Wunsch sämtliche gutachterliche Untersuchungen, Klärung der rechtlichen und technischen Erfordernisse sowie schließlich die Kaufpreisverhandlungen mit der Eigentümerin Bahn in die Wege.

 

Förderangebot

Wie wird unterstützt?

  • Prozess-Steuerung: Ermöglichung des Eigentümerwechsels von bahnbetrieblich nicht mehr erforderlichen Flächen, Strecken und Gebäuden 
  • Kommunen- bzw. Käuferberatung (Ablauf, Nutzungskonzept, Technik, Planung, Recht, Förderung, Wirtschaftlichkeit)
  • Beauftragung von Gutachten und Untersuchungen zur Aufklärung aller maßgeblichen Standortparameter Konditionen

Konditionen

Was bringen die Stadt oder Gemeinde ein?

  • Die Leistungen sind für die Städte und Gemeinden kostenlos.

Zugang

Wie erfolgt die Teilnahme?

  • 240 Städten und Gemeinden steht die BEG NRW vollumfänglich zur Verfügung, darüber hinaus in Kooperation und Abstimmung mit der Deutschen Bahn, DB Immobilien. 
  • Aufgrund des neuen Kooperationsmodells kann die BEG auch in den 156 Kommunen außerhalb des bisherigen Bahnflächenpools tätig werden, wenn es zum Beispiel um die Entwicklung von Bauland auf bahnbetrieblich nicht mehr erforderlichen Flächen geht.

Kooperationsmodell auf einen Blick

Kontakt

Uwe Käbe
Teamleiter Kooperation
Tel. 0201 747 66 – 15
E-Mail: uwe.kaebe[at]beg.nrw.de


Carsten Kirchhoff
Teamleiter Vertrieb
Tel. 0201 747 66 – 16
E-Mail: carsten.kirchhoff[at]beg.nrw.de