Wir beraten Sie gerne!

AAV: Boden wieder gut machen

Netphen: Sicherer Baugrund für Familien folgt insolventem Metallverarbeitungsbetrieb

Mehr als 40 Jahre lang formte die Firma Alfred Susan GmbH & Co. KG in Netphen mit Hydraulikpressen und Sickenmaschinen Blechteile – und ging dabei mit Schmiermitteln, Kraftstoffen und Hydraulikölen äußerst sorglos um. Nach der Insolvenz im Jahr 2002 hinterließ das Unternehmen verfallende Hallen und ein stark mit Mineralölen verunreinigtes Gelände. Der AAV sanierte den Boden tiefgreifend und nachhaltig, so dass 2014 am Lauf des Sieg-Zuflusses Netphe der Grundstein für das erste von insgesamt 15 Familien-Eigenheimen gelegt werden konnte.

Zum Standort:

7.600 Quadratmeter in integrierte Lage nördlich der Innenstadt, direkt am Sieg-Zufluss Netphe
 

Vorherige Nutzung:


Fläche lag seit 2002 brach, zuvor seit 1959 Betriebsgelände einer Metallverarbeitungsfirma, die im Tiefziehverfahren Tank- und Behälterböden herstellte

 

Besondere Herausforderungen:


Verunreinigungen durch Mineralölkohlenwasserstoffe von Hydraulikölen und Dieselkraftstoff waren tief in den Boden eingedrungen, teilweise musste der Untergrund bis zu sechs Meter tief ausgekoffert werden. Das Projektgebiet liegt in der Nähe eines Wasserschutzgebiets. 

 

Neue Nutzung: 


Es entstanden 15 Baugrundstücke für Eigenheime, die allesamt verkauft und zum größten Teil bereits bebaut sind

 

Kosten: 


  • 1, 2 Mio €
     

Projektlaufzeit:


Juli 2013 bis Juni 2014

Weitere Informationen

Projektlink:

www.aav-nrw.de

Mehr zu diesem Förderinstrument:

AAV Flächenrecycling